Schulzentrum Hofgeismar

Erweiterung, Umbau und Sanierung einer Gesamt- und Berufsschule

Das Schulzentrum Hofgeismar besteht aus der Albert-Schweitzer-Schule, einem  Oberstufengymnasium, und der Herwig-Blankertz-Schule, einer Berufsschule.

Im Rahmen der Maßnahme wurden die Gebäude 5, 7 und 11 in Massivbauweise und das Gebäude 10 in Stahl- und Massivbauweise neu errichtet. Die Bestandsgebäude 1 bis 3, 8 und 9 wurden saniert. Bei den  Gebäuden 8 und 9 waren die Aspekte des Denkmalschutzes in der Planung zu beachten.

Die Neubauten wurden im Wesentlichen in Massivbauweise errichtet. Die Dachkonstruktion von Gebäude 11 wurde als Ingenieurholzbau geplant. Die Konstruktion der Eingangshalle in Stahlbauweise. Die Bauwerke sind jeweils Gründungen über Bodenplatten gegründet und baulich an den Bestand angeschlossen.

Des weiteren wurden Verbindungsbrücken zwischen den einzelnen Gebäudeteilen neu geplant, die Tragfähigkeit und Feuerwiderstandsdauer der Bestandskonstruktion waren zu überprüfen, Abfangkonstruktionen und Ersatzmaßnahmen bei Eingriffen in die Bestandskonstruktion waren zu plan

 

Leistungen
Tragwerksplanung

BGF / BRI
27.600 m² / 53.000 m³

Bauzeit
2008 bis 2010

Baukosten KG 300 + 400 (netto)
18.200.000,- €

 

Bauherr
Dritte Projektentwicklungs-GmbH & Co.
Schulen im Landkreis Kassel KG

Auftraggeber
Dritte Projektentwicklungs-GmbH & Co.
Schulen im Landkreis Kassel KG

Architekt
RSE Planungsgesellschaft mbH, Kassel