Ersatzneubau der Okerbrücke Biberweg Braunschweig

Leistungen:
Objektplanung Leistungsphasen 4 bis 6
Tragwerksplanung Leistungsphasen 4 bis 6
besondere Leistungen

Bauzeit:
2020

Baukosten KG 300 + 400 (netto):
0,9 Mio €

Auftraggeber:
Stadt Braunschweig

Projektbeschreibung
Die Brücke überführt einen Fuß- und Radweg über die Oker im nördlichen Stadtgebiet Braunschweigs. Aufgrund der Zersetzung des Holzes in den Pfeilern und dem Überbau aus dem Jahr 1986, wurde die vorhandene Brücke abgebrochen und durch eine neue Brückenkonstruktion ca. 20 m flussabwärts ersetzt. Zur Ausführung kam ein torsionssteifer Hohlkasten in Stahlbauweise, der als integrales Rahmenbauwerk in die auf Pfählen gegründeten Wiederlager eingespannt ist und so ohne Zwischenpfeiler auskommt. Hierdurch wurde ein besserer Hochwasserabfluss, sowie ein verbesserter Freizeitbootsverkehr ermöglicht. Das Entwurf geht auf ein Konzept von EHS Ingenieure zurück, auf dessen Grundlage bereits zwei weiteren Okerbrücken in Braunschweig realsiert wurden.

Gründung: Tiefgründung
Stützweite: 36m
Nutzbare Breite: 4,0m

 

EHS beratende Ingenieure für Bauwesen GmbH
Am Alten Rathaus 5
34253 Lohfelden

Telefon: +49 561 950 88-0
Fax: +49 561 950 88-99
E-Mail-Adresse: kontakt@ehs-ingenierue.de